Kursangebot

Tänze für Senioren werden grundsätzlich in zwei Kategorien unterschieden: Tanzen im Sitzen (TiS) und Tanzen am Rollator (TaR).

Der Tanz im Sitzen ist für jedermann geeignet: egal ob Gehbehindert oder noch aktiv unterwegs. Die leicht zu erlernenden Bewegungen und der Einsatz von Tüchern bringen Dynamik und Spaß in den grauen Alltag der Senioren. Die immer wiederkehrenden Sorgen und Wehwehchen sind so schnell vergessen.

Im Gegensatz zum eher statischen Tanz im Sitzen geht es beim Tanz am Rollator etwas turbulenter zu. Alt bekannte Musikstücke laden beispielsweise zu einem Wiener Walzer ein. Der Rollator dient dabei als Unterstützung und stört keineswegs beim Tanzen. Ein willkommenes Freizeitvergnügen für oftmals unterbeschäftigte Senioren in Alters- und Pflegeheimen.

Tanzen im Sitzen, kurz TiS, bietet mobilitätseingeschränkten Menschen dennoch die Möglichkeit zu Tanzen. Dabei wurden spezielle Tänze im Sitzen entwickelt bei denen teilweise Hilfsmittel wie Tücher zum Einsatz kommen. Dabei sind Neulinge genauso willkommen wie Tanzerfahrene – die bunte Mischung an Teilnehmern macht die Gruppe erst dynamisch. Ramona achtet auf den Lernfortschritt der Tanzenden und gibt jedem individuell den Raum, um in seinem Tempo neue Tänze einzustudieren.